Pressemitteilungen

30 de Juni de 2015

IMED Levante geht bei der Umsetzung des Protokolls "Schlaganfall-Code" einen Schritt weiter

ICTUS

Bei einer 67-jährigen britischen Patientin wurde vom neuroradiologischen Interventionsteam des IMED erfolgreich eine Thrombektomie durchgeführt.

Das Krankenhaus IMED Levante zeigt damit, dass das Protokoll „Schlaganfall-Code“ perfektorganisiert ist und durch die Mitarbeit verschiedener Bereiche des Krankenhauses eineschnelle und effektive Reaktion auf Schlaganfälle zur Verfügung stellt. Jaqueline Rhodes, eineBritin, die ihren Urlaub in Benidorm verbrachte, ist die neueste Patientin, bei der gezeigtwurde, dass das medizinische Team des IMED Levante eine gute Arbeit leistet.

Nach 2 Wochen im Krankenhaus wurde die Patientin am Freitag entlassen und erklärte, dasssie „mit der Behandlung im  Krankenhaus sehr zufrieden sei“. „Laut den Ärzten, bin  ich dankmeines sofortigen Aufsuchen des Krankenhauses und der schnellen Reaktion des gesamtenTeams in der Lage, fast vollständig zu genesen.“ Die Patientin kann ihre täglichen Aktivitätenwieder aufnehmen, die Folgeschäden sind minimal und sie ist in der Lage ein völligunabhängiges Leben zu führen.


Dra. Miriam Lezcano vom neurologischen Team des IMED Levante hat die Überwachung derPatientin durchgeführt und betont „die positive Entwicklung in diesen zwei Wochen.“ Dra.Lezcano erklärt, „dass die Patientin mit einem Schlaganfall ins Krankenhaus kam, woraufhinder sogenannte ‚Schlaganfall-Code‘ aktiviert wurde, und man versuchte den Thrombus durcheine medikamentöse Therapie rückgängig zu machen. Allerdings war es in diesem Fall nichtgenug und es war notwendig ein Verfahren der interventionellen Neuroradiologiedurchzuführen. Zum Glück haben wir im IMED einige Top-Profis auf diesem Spezialgebiet.“ DasVerfahren bestand aus der vollständigen Entfernung des Thrombus, der den Schlaganfallverursacht hat, indem man sich durch Katheterisierung Zugriff auf die thrombosierte Arterieverschaffte.

Dr. Federico Ballenilla, der für den Eingriff verantwortliche Neuroradiologe hebt vorallem „diehervorragende Koordination zwischen den verschiedenen Abteilungen des Krankenhauses wieNotaufnahme, Intensivstation, Radiologie, Neurologie und Neuroradiologie“ hervor. „Wir sindes gewohnt komplexe Interventionismusverfahren durchzuführen und auch im Team zuarbeiten, aber diese Art von Fällen, wo der Zeitfaktor eine grosse Rolle spielt, sind besondersheikel und erfordern eine vorherige Erstellung eines wichtigen und klaren Protokolls.

Seinerseits besteht ein weiteres Mitglied des Neurologieteams, Dr. Alejandro García Escrivá,darau „dass wir es nicht müde sind darauf aufmerksam zu machen, wie wichtig es ist bei denersten Anzeichen eines Schlaganfalls schnellstens ein auf diese Fälle spezialisiertesKrankenhaus aufzusuchen. Dr. García weisst daraufhin, „dass wir im Krankenhaus IMEDLevante ein sehr wirksames Protokoll für Schlaganfälle haben, wie dieser Fall gezeigt hat. Eswurde ein weiterer Schritt im Protokoll getan, indem wir von einer pharmakologischen Phasezu einer interventionistischen übergegangen sind, mit weitreichenden Ergebnissen für dasLeben der Patientin.“

Ficheros asociados

  • Twitter IMED Hospitales
  • Youtube IMED Hospitales

Download IMED Application patients

IMED App Apple IMED App Android